Anti PID Technologie Damit Ihre Erträge nicht ins Schleudern geraten

Was ist PID?

In den Modulen einer herkömmlichen Photovoltaik-Anlage kommt es systembedingt zu Spannungsunterschieden zwischen den Modulrahmen und den Solarzellen. Insbesondere bei feuchtem Wetter können diese zu unerwünschten Kriechströmen führen, die die Leistungsfähigkeit der Zellen vermindern. Nach einem Bericht des Fachmagazins Photon (12 / 2010) können dadurch Ertragsverluste von 20% und mehr entstehen. Dieser Effekt wird potential- induzierte Degradation (PID) genannt.

Vertrauen ist gut, vorbeugen ist besser: Für Solarzellen und -module von Hanwha Q CELLS ist Potential-induzierte Degradation (PID) ein Fremdwort. Potential-induzierte Degradation kann bereits in den ersten Monaten Ertragsverluste von 20 % und mehr verursachen. Mit der Anti PID Technologie von Hanwha Q CELLS bleibt Ihnen dieser Schrecken erspart.

Q CELLS Solartechnologie „Engineered in Germany“ bietet neben der Anti PID Technologie noch weitere Vorteile: Q CELLS Solarzellen und Solarmodule sind dank der Kennzeichnungstechnologie Tra.Q™ zurückverfolgbar und fälschungssicher. Durch das Qualitäts-Sicherungsverfahren „Hot-Spot Protect“ sind unsere Zellen und Modul garantiert Hot-Spot frei und somit vor Brandgefahr sicher.



Was bedeutet PID in der Praxis?

Die fortschreitende Leistungsminderung schmälert den Ertrag des Anlagenbetreibers und führt nicht selten zu hohen Reklamationsquoten bei Modulherstellern und Installateuren. Zusätzlich ist der Nachweis von PID sehr aufwendig und kostenintensiv. Hanwha Q CELLS verhindert PID bereits auf Zellebene, damit auch Module und ganze Systeme zuverlässig und dauerhaft hohe Erträge bringen.

Wie verhindert Hanwha Q CELLS PID?

Die Anti PID Technologie (APT) von Hanwha Q CELLS optimiert die Produktionsprozesse der Zellproduktion so, dass die negativen Auswirkungen der Kriechströme bereits auf Zellebene ausgeschaltet werden. Das macht sowohl unsere Solarzellen als auch unsere Solarmodule PID-resistent. Im Klartext: PV-Anlagen von Hanwha Q CELLS erzeugen zuverlässig und ohne PID-bedingte Leistungsverluste Strom. Das sorgt für Entspannung bei Betreiber und Installateur.


Was ist LID?

Die Anti LID Technologie ist unsere neueste Innovation, die das bisherige Leistungsspektrum ergänzt. Licht-induzierte Degradation (LID) entsteht durch instabile Bor-Sauerstoff-Verbindungen, die in allen p-Typ-Solarzellen vorkommen. Die Exposition dieser Art von Solarzellen gegenüber Sonnenlicht führt zu einem hohen Leistungsverlust von bis zu 6%. Die Q.ANTUM Technology von Hanwha Q CELLS ist auf die Stabilisierung von Bor-Sauerstoff-Verbindungen ausgerichtet, sodass die Licht-induzierte Degradation minimiert wird. Dadurch sind unsere Q.ANTUM Solarmodule effizienter als Module, die nicht mit der Q.ANTUM Technology ausgestattet sind.




KONTAKT AUFNEHMEN

SIE HABEN FRAGEN?

Antwort erhalten