Vertrauen Sie der Technologie von Q CELLS Produzieren Sie Ihren eigenen Solarstrom mit Solartechnik von Q CELLS


Q CELLS bietet Spitzenqualität

Unsere Module zählen zu den leistungsstärksten und ertragsreichsten Modulen am Markt weltweit. Wir bieten höchste Leistungsklassen und haben für technologische Probleme wie Hot-Spots und potentialinduzierte Degradation (PID) Lösungen entwickelt, damit Sie effektiv und sicher Solarstrom produzieren können.

  • Q CELLS, das ist German Engineering am heimischen Standort in Bitterfeld-Wolfen, Deutschland.
  • Die Q CELLS Ertragssicherung garantiert Sorgenfreiheit vor potentialinduzierter Degradation (PID), Hot-Spots und Fälschungen. Bei uns bekommen Sie sichere Solartechnik, die Höchstleistungen erbringt.
  • Bei einer Querschnittuntersuchung des Fraunhofer CSP zeigten 9 von 13 namenhaften Modulherstellern nach dem PID-Test Leistungsverluste. Im Durchschnitt betrug der Leistungsverlust 56 %! Q CELLS Solarmodule erreichten nach dem Test noch immer eine Leistung von 100 %.
  • Mit der neuen Q.ANTUM-Technologie hat Q CELLS den nächsten Schritt zu einer leistungsund kosteneffizienten Zellgeneration getan.

Vertrauen Sie der Solartechnik von Q CELLS. 


Q.ANTUM Weltrekord: 19,5 Prozent Wirkungsgrad

Die von uns entwickelte Q.ANTUM-Technologie sorgt für höchste Leistung auch unter Schwachlichtbedingungen. Dafür wird die Rückseite der Solarzelle mit funktionalen Nanoschichten überzogen. Die Nanoschichten wirken wie ein Spiegel, der das Licht in die Zelle reflektiert. So kann auch bislang ungenutztes Sonnenlicht, welches sonst die Solarzelle ungenutzt passiert, in Strom umgewandelt werden. Q.ANTUM Solartechnologie optimiert damit die Wirksamkeit von konventionellen, kristallinen Solarzellen und Modulen.

Erfahren Sie mehr


HOT-SPOT PROTECT SCHLIESST GEFAHRENQUELLE FÜR MODULBRAND AUS Brandgefahr durch PV-Module? Mit Q CELLS Modulen sicher nicht.

In verschiedenen deutschen Medien wurde in der Vergangenheit immer wieder über die angebliche Brandgefahr von Photovoltaikanlagen berichtet. Hanwha Q CELLS stellt klar: Solaranlagen und -Module, die mit Original-Solarzellen von Hanwha Q CELLS ausgerüstet sind, schließen eine Gefahrenquelle für Modulbrand zuverlässig aus. Unser Qualitäts-Sicherungsverfahren „Hot-Spot Protect“ sorgt dafür, dass die von uns gelieferten Solarzellen und -Module garantiert frei von Hot-Spots sind, die zu Erhitzung und im schlimmsten Fall zum Brand des Moduls führen könnten.

Auch bei der Installation der Solaranlage hat Brandschutz bei Hanwha Q CELLS höchste Priorität. Wir geben unseren Qualitätspartnern genaue Installationsanweisungen an die Hand und schulen sie regelmäßig in unserem Trainingscenter.
Q CELLS Solartechnologie „Engineered in Germany“ bietet neben der Brandsicherheit noch weitere Vorteile: Unsere Solarzellen und -Module werden härter geprüft als es die Standards fordern, behalten langfristig ihre volle Leistung (Anti PID Technologie) und sind dank der lasergestützten Tra.QTM-Kennzeichnung lückenlos rückverfolgbar – wie bei einem Fingerabdruck.


Was ist „Hot-Spot Protect“?

HOT-SPOT PROTECT meint: Die Module sind geschützt gegen Rückseitenzerstörung aufgrund von Hot-Spot-Einflüssen durch teilweise Verschattung der Module. 

WODURCH ENTSTEHEN HOT-SPOTS?

Bei der Herstellung von Solarzellen wird das Ausgangsmaterial, die Silizium-Wafer, in mehreren Produktionsschritten sowohl Chemikalien als auch starker Hitze bis 900 °C ausgesetzt. Hinzu kommen mechanische Belastungen durch den Transport. Alles zusammen kann zu sehr kleinen Defekten im Material führen – den sogenannten Micro-Cracks, die bei einer herkömmlichen Endkontrolle nicht sichtbar sind. Außerdem ist eine fehlerhafte Kantenisolierung häufig der Grund für Hot-Spots.

WAS BEWIRKEN HOT-SPOTS?

Hot-Spots werden insbesondere bei der Teilverschattung von Modulen aktiv. Wenn eine Zelle im Modul verschattet wird (z. B. durch Antennen, Schornsteine oder Schmutz), generiert sie keinen Strom, während die restlichen Zellen des Moduls weiterhin Strom produzieren. Dabei treten Rückströme auf, die bevorzugt über die Hot-Spot-Bereiche laufen, da sie einen geringeren elektrischen Widerstand haben. Durch diese starke punktuelle Belastung heizen sich die Hot-Spot-Bereiche teilweise bis auf über 250 °C auf. Die Zelle kann durchschmoren. Im „besten Fall“ führt das nur zu dauerhaften Ertragsverlusten, im schlimmsten Fall zum Modulbrand.

WARUM GIBT ES BEI HANWHA Q CELLS KEINE HOT-SPOTS?

Zur Vermeidung von Hot-Spots senken manche Hersteller einfach die sogenannte Durchbruchspannung der Zellen. Das verringert zwar die maximale Aufheizung, aber leider auch die Leistung der Zelle. Bei Hanwha Q CELLS wird stattdessen bei der Abschlussmessung an alle Zellen ein Rückstrom angelegt. Eine Infrarotkamera zeigt dann jeden Hot-Spot als punktuelle Aufheizung. Betroffene Zellen werden aussortiert und recycelt. Ergebnis: Unsere Solarzellen und -module sind Hot-Spot-frei! Mit Hot-Spot Protect ist Hanwha Q CELLS das einzige PV-Unternehmen, das flächendeckend schadhafte Zellen aussortiert und dem Betreiber der Anlage damit dauerhaft Sicherheit bringt.


ANTI PID TECHNOLOGY DAMIT IHRE ERTRÄGE NICHT INS SCHLEUDERN GERATEN

Vertrauen ist gut, vorbeugen ist besser: Für Solarzellen und- Module von Hanwha Q CELLS ist Potential-induzierte Degradation (PID) ein Fremdwort. Potential-induzierte Degradation kann bereits in den ersten Monaten Ertragsverluste von 20 % und mehr verursachen. Mit der Anti PID Technology von Hanwha Q CELLS bleibt Ihnen dieser Schrecken erspart.
Q CELLS Solartechnologie „Engineered in Germany“ bietet neben der Anti PID Technologie noch weitere Vorteile: Q CELLS Solarzellen und Solarmodule sind dank der Kennzeichnungstechnologie Tra.QTM zurückverfolgbar und fälschungssicher. Durch das Qualitäts-Sicherungsverfahren „Hot-Spot Protect“ sind unsere Zellen und Modul garantiert Hot-Spot frei und somit vor Brandgefahr sicher.


WAS IST PID?

In den Modulen einer herkömmlichen Photovoltaik-Anlage kommt es systembedingt zu Spannungsunterschieden zwischen den Modulrahmen und den Solarzellen. Insbesondere bei feuchtem Wetter können diese zu unerwünschten Kriechströmen führen, die die Leistungsfähigkeit der Zellen vermindern. Nach einem Bericht des Fachmagazins Photon (12 / 2010) können dadurch Ertragsverluste von 20 % und mehr entstehen. Dieser Effekt wird potential- induzierte Degradation (PID) genannt.

WAS BEDEUTET PID IN DER PRAXIS?

Die fortschreitende Leistungsminderung schmälert den Ertrag des Anlagenbetreibers und führt nicht selten zu hohen Reklamationsquoten bei Modulherstellern und Installateuren. Zusätzlich ist der Nachweis von PID sehr aufwendig und kostenintensiv. Hanwha Q CELLS verhindert PID bereits auf Zellebene, damit auch Module und ganze Systeme zuverlässig und dauerhaft hohe Erträge bringen.

WIE VERHINDERT HANWHA Q CELLS PID?

Die Anti PID Technology (APT) von Hanwha Q CELLS optimiert die Produktionsprozesse der Zellproduktion so, dass die negativen Auswirkungen der Kriechströme bereits auf Zellebene ausgeschaltet werden. Das macht sowohl unsere Solarzellen als auch unsere Solarmodule PID-resistent. Im Klartext: PV-Anlagen von Hanwha Q CELLS erzeugen zuverlässig und ohne PID-bedingte Leistungsverluste Strom. Das sorgt für Entspannung bei Betreiber und Installateur.



TRA.Q™ SCHÜTZT SIE VOR GEFÄLSCHTEN SOLARMODULEN!

Kennzeichnungstechnologie TRA.Q™: Wo Hanwha Q CELLS draufsteht, ist Hanwha Q CELLS drin. Originalprodukte von Hanwha Q CELLS bieten garantierte Qualität. Immer wieder hört man in der Solarbranche von gefälschten Solarmodulen. Käufer bekommen dann nicht die Qualität, für die sie bezahlt haben, sondern minderwertige, zum Teil sogar brandgefährliche Module.
Das kann Ihnen mit der Solartechnik von Hanwha Q CELLS nicht passieren. Wir haben mit der patentierten Kennzeichnungstechnologie Traceable Quality (Tra.Q™) als erster Hersteller ein System eingeführt, das verlässlich und lückenlos die Rückverfolgung jeder Q CELLS Zelle ermöglicht.
Solarzellen sind das Herz einer PV-Anlage. Mittlerweile gibt es Hunderte Solarzellenhersteller, deren Zellen weltweit – auch von anderen Markenherstellern – verbaut werden, und das Thema Produktpiraterie hat leider auch die Photovoltaikbranche erreicht. Wer kann also mit Sicherheit wissen, welches Herz in seinem Solarmodul schlägt?
Q CELLS Solarzellen werden zu Beginn der Produktion per Laser mit einem fälschungssicheren „Data Matrix Code“ gekennzeichnet, der u.a. Produktionszeit und -ort sowie Materialcharge speichert. Tra.Q™ ist quasi der Fingerabdruck einer Solarzelle und damit auch eines jeden Solarmoduls. Der Code befindet sich in der Mitte der Zelle und wird mit einem Scanner ausgelesen. So kann der komplette Fertigungsprozess zurückverfolgt und optimiert werden.
Das ist gut für die Käufer, die so vor Überraschungen geschützt sind. Wer Q CELLS kauft, der bekommt auch original Q CELLS Qualität mit allen Vorteilen.


WARUM IST ZURÜCKVERFOLGBARKEIT WICHTIG?

Wenn Sie auf dem Markt Obst kaufen, ist es Ihr gutes Recht, zu erfahren, wo es angebaut wurde. Wir finden, das gleiche sollte auch für Solarzellen und -module gelten. Denn Ihnen gibt das Sicherheit, ein original Hanwha Q CELLS Produkt zu erwerben – und uns die Möglichkeit, Produktionsprozesse zu überwachen und zu optimieren. Mit Traceable Quality (Tra.Q™) können wir als einziger Hersteller den Fertigungsprozess jeder einzelnen Solarzelle komplett zurückverfolgen: Seriennummer, Produktionszeit und -ort und sogar aus welcher Materialcharge sie stammt. Auftretende Fehler, aber auch Verbesserungen können wir so besser analysieren und in die Entwicklung einfließen lassen.

WARUM IST FÄLSCHUNGSSICHERHEIT WICHTIG?

Solarzellen bilden das Herzstück einer PV-Anlage. Mittlerweile gibt es Hunderte Solarzellenhersteller, deren Zellen weltweit – auch bei Markenherstellern – verbaut werden, und das Thema Produktpiraterie hat leider auch die Photovoltaik-Branche erreicht. Wer weiß schon genau, welches Herz gerade in Ihrem Modul schlägt? Wir wissen es und können es Ihnen eindeutig belegen. Q CELLS Solarzellen sind mit der Tra.Q™-Kennzeichnung eindeutig zu identifizieren. Das bringt Transparenz, und Sie können mit sicheren Erträgen dank Hanwha Q CELLS rechnen.

WIE FUNKTIONIERT TRA.Q™?

Bei Tra.Q™ wird jeder Wafer zu Beginn der Produktion mit einem eindeutigen Code gekennzeichnet. Dank einer speziell entwickelten Lasertechnologie wird der Wafer dadurch nicht beschädigt. Der Code kann später mit einem Lesegerät ausgelesen werden. Tra.Q™ ist quasi der Fingerabdruck einer Solarzelle. Hanwha Q CELLS bietet aktuell als einziger Hersteller von Solarzellen die patentierte Kennzeichnungstechnologie Tra.Q™ an.


Oft gestellte Fragen

Wenn's schnell gehen muss: Unsere Antworten auf häufige Fragen rund um die optimale Nutzung von Solarenergie

HIER GEHT’S ZU DEN FAQS

Leistungsstärke & Zuverlässigkeit

Engineered in Germany: Wir garantieren maximale Erfolge und höchste Sicherheit bei jedem Wetter mit Solaranlagen von Q CELLS.

Testen Sie uns

Solarlösungen

Für Eigenheimbesitzer, Unternehmen, Investoren: Ob maßgeschneiderte Solarlösungen oder praktisch mit den Solar-Einfachpaketen. Solarlösungen mit Modulen von Q CELLS gibt es bei unseren Fachpartnern.

MEHR ÜBER UNSERE SOLARLÖSUNGEN

Kontakt

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie umfassend zu allen wichtigen Fragen auf dem Weg zur eigenen Photovoltaikanlage.

Wir sind gern für Sie da